Einmal nicht hingeguckt und schon ist wieder ein Jahr vergangen. Die Zeit rennt und das in Richtung Musical Premiere. Wir hoffen ihr hattet ein schönes Silvester und startet genauso voller Tatendrang in das neue Jahr wie wir, denn die nächsten Proben stehen für uns schon an.

Aber einen kleinen Rückblick auf das Jahr 2018 geben wir euch trotzdem, denn wir sind pünktlich zum Jahresende mit einem großen Teil der Kulissen fertig geworden. Um euch einen Einblick in die Dimensionen zu geben, haben wir hier ein paar Zahlen und Fakten für Euch:

Bis jetzt sind etwa 400 Stunden Arbeit in die Kulissen geflossen. Diese setzten sich zusammen aus Planung, Einkäufen, dem eigentlichen Zusammenbauen und Kaffeepausen.

Das Bühnenbild besteht größtenteils aus flexiblen Elementen, welche verschiedene Hintergründe darstellen. Dafür verwendeten wir Holzplatten der Fläche einer typischen Studentenwohnung in Gießen, die wir mit Motivtapeten in die passenden Orte verwandelt haben. Holzlatten der Seitenlänge eines Fußballfeldes wurden für die Grundgerüste zurecht geschnitten und mit etwa 700 Schrauben, Scharnieren und Winkeln befestigt.

Nicht nur über die Materialien sondern auch über die Helfer lässt sich etwas schreiben. Wir sind bisher 23 mal zwischen Baumärkten und Schule hin und her gependelt und haben dabei eine Strecke zurückgelegt, welche so lang ist, wie die halbe Höhe der Umlaufbahn der ISS. Für die Verpflegung kam acht mal unser Pizzalieferdienst des Vertrauens, lies mindestens 31 Pizzen (ein anderer Beitrag wird sich noch ausführlich mit der Ernährung beschäftigen) da und dabei wurden etwa 80 Liter Kaffee getrunken. Vielen Dank an alle Helfer!