In Deutschland gibt es eine Handvoll Musikverlage, welche die Rechte für komplette Bühnenwerke vertreten. Einer der größten davon ist der in Wiesbaden ansässige Verlag “Musik und Bühne”.

Musik und Bühne vertritt in Deutschland die Werke einiger Verlage, darunter Josef Weinberger, Music Theatre International Europe (MTI) und The Really Useful Group. Es ist wahrscheinlich die Vielfalt des umfangreichen Repertoires, die dazu geführt hat, dass wir bis zum heutigen Tag nur Werke von Musik und Bühne eingekauft haben. “Whistle down the Wind” ist quasi die 4,5. Zusammenarbeit (die halbe Zusammenarbeit ist eine andere Geschichte) mit Wiesbaden.

Bei unseren ersten beiden Produktionen wurden wir von Jutta Hoffmann betreut, die sich im Sommer 2015 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedete. Seitdem ist Felicitas Geipel unsere Ansprechpartnerin, die uns in allen Fragen und Problemsituationen kompetent zur Seite steht.

In meinen zwei Besuchen in den Wiesbadener Verlagsräumen – einmal zum gemeinsamen Kaffee mit der sich verabschiedenden Jutta Hoffmann und einmal zur Partitur-Einsicht von “Whistle down the Wind” – durfte ich sie persönlich kennen lernen und inzwischen weiß ich, dass sie als Musicaldarstellerin im Ensemble des Jungen Staatsmusicals Wiesbaden tätig ist.

Facebook-Profilbild von Felicitas Geipel, welches sie nach eigener Aussage “ganz gerne mag”. Uns gefällt es auch!

“Wie klein die Welt ist” kann man gut an einer kurzen Anekdote (oder heißt das “Funfact”?) sehen: In Marburg gibt es eine semiprofessionelle Musicalgruppe, bei der überwiegend ehemalige DarstellerInnen der Schulgruppen von Gießen und Wetzlar mitsingen. Im Juni diesen Jahres wird dort “Fast normal” Premiere feiern und sie wird dort die Rolle der Diana singen. Mit ihr wird u.a. Jonas Blahowetz auf der Bühne stehen, der seine ersten Schritte auf der großen Musicalbühne bei der LLGMC in “Jekyll & Hyde” und “Natürlich Blond” gegangen ist. Dass wir selber 2017 “Fast normal” fast aufgeführt hätten, ist wie gesagt eine andere Geschichte.

Aktuell stehen wir wieder in Kontakt, auf der Suche nach einem Musical für den Herbst 2020 – ich bin davon überzeugt, dass wir auch dann wieder ein Stück von Musik und Bühne aufführen werden.