Heute war die erste Durchlaufprobe und so langsam fügt sich all das, was über die letzten Wochen und Monate einzeln geprobt wurde, zu einem Gesamtbild zusammen. Während man im Nebenraum dem Orchester beim Proben lauschen kann, versuchen sich die Darsteller an einem ersten kompletten Durchlauf aller Szenen. Teilweise müssen noch einige Orientierungsschwierigkeiten behoben werden, damit später auch kein Darsteller von der Bühne fällt. Um solch ein „Highlight“ möglichst zu vermeiden, werden alle Auf- und Abgänge sowie die Positionen in den einzelnen Szenen noch einmal genau durchgegangen.

Ein großes Highlight stellen vielmehr die Kinder dar, die mit viel Biss und Fleiß an die Sache herangehen. Es ist wirklich unglaublich schön, wenn so viele Kinder auf der Bühne stehen und ins Publikum lächeln. Bei all der Disziplin und Konzentration darf natürlich der Spaß nicht verloren gehen, denn das ist doch gerade das, was uns alle miteinander verbindet – egal, ob groß oder klein.

Die Regieassistentin ist glücklich.

Auch tauchen hier und da noch neue Problem“chen“ auf, zum Beispiel: Wie bekommt eigentlich jemand, dessen Augen verbunden sind, seinen Einsatz über den Monitor mit? Oder: Wo bekommen die Kinder die Requisiten für die Schlussszene her, wenn sie doch vorher die ganze Zeit auf der Bühne stehen? Für diese und andere kleine Problem“chen“ finden sich ganz bestimmt in den kommenden 12 Tagen noch Lösungen, oder… Das sehen wir dann schon!

“Achtung, Erik… Unnnd… Jetzt!”

Besonders wichtig bei einem Probentag von 8 Stunden ist natürlich auch die Verpflegung:

Jeder, der einen schönen Abend voller Heiterkeit und Musik schätzt, darf auf keinen Fall eine Aufführung von „Whistle down the Wind“ verpassen. Es lohnt sich durchaus auch, mehr als eine Vorstellung zu besuchen, da die Konstellationen der Darsteller an den verschiedenen Aufführungsterminen wechseln

Übrigens: Wer unser Vorhaben unterstützen möchte, darf sich gerne dem Musikförderverein des LLG anschließen. Hier ein Geheimtipp: Jedes Mitglied des Musikfördervereins hat das Privileg, für alle Veranstaltungen am LLG Sitzplätze zu reservieren. Hier ist das Beitrittsformular.